Kirchen- und Glockenweihe in Eldena

Der Innenraum der Eldenaer Johannes-Kirche wurde von Grund auf renoviert. Der

Kirchengemeinderat hat sich viele Gedanken gemacht, wie ein Raum aussehen sollte, der die Freundlichkeit, Zugewandtheit und das Leben bejahende Botschaft der Evangelien sozusagen „verkörpert“. Natürlich hatte auch der Denkmalschutz mitzureden, der einige schöne Ideen der Kirchengemeinderäte ausschloss. Und das Geld war auch nicht im Überfluss vorhanden. Daher ist Vieles geblieben und sorgt für ein heimatliches Wiedererkennen. Dennoch ist ein völlig neues Raum- und Lichterlebnis entstanden. Weite und Größe atmet der Raum und bietet viel Platz für

Licht und Lichtspiele durch die zum Teil farbigen Fenster. Die verzierte Rückwand der alten Kanzel mit dem Sternenfenster darüber wurde bei den Arbeiten freigelegt, genau wie einige Kerzennischen  auf den  Emporen. So schmücken den Raum nun auch Details, die aus alter und ganz alter Zeit stammen.

Außerdem konnte dank vieler großzügiger Spenden der Motor, die Lagerung und der Klöppel der Glocke erneuert werden. Die alte Glocke kann wieder zum Gottesdienst rufen und soll das – so Gott will – am 6.Juni um 10 Uhr und um 14 Uhr tun. Da sich keine großen Menschenansammlungen in der Kirche aufhalten dürfen, hat sich die Vorbereitungsgruppe für eine „Wandelweihe“ entschieden.

Kommen Sie, schauen Sie, lassen Sie den Raum zu sich sprechen und wenn Sie mögen, dann lassen Sie sich persönlich segnen.

Pastorin Christine Nagel-Bienengräber