Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

9. November

November 9 @ 15:30 - 19:00

Am 9. November diesen Jahres ist es dreißig Jahre her, dass sich die Grenzen öffneten und auch die Menschen im Osten Deutschlands in den Genuss von Bürgerrechten, Demokratie und Freiheit kamen. Das wollen wir feiern – weshalb wir gemeinsam mit der Stadt Dömitz eine Gedenkveranstaltung geplant haben.

15.30 Uhr feiern wir einen Festgottesdienst in der Johanneskirche in Dömitz. Propst Sauermann wird die Predigt halten und ich freue mich, dass neben den Kirchengemeinden unserer Region auch die Kirchengemeinden Langendorf-Quickborn-Damnatz und Dannenberg aus dem Wendland mit dabei sein werden.

Im Anschluss an den Gottesdienst sind Sie ins Kulturhaus nach Dömitz eingeladen – zunächst zu Kaffee, Kuchen und dem ein oder anderen Gespräch – ab 17.00 Uhr findet dort das Rote Sofa statt. Eine Veranstaltung, die aus der Neu Kalißer Kirche bekannt ist und nun auch ihren Weg nach Dömitz finden soll. Auf den Sofas werden drei Personen sitzen, die von ihrne ganz persönlichen Erinnerungen an die Wendezeit erzählen werden. Dann kommen Schüler*innen des gymnasialen Schulzentrums zu Wort – seien Sie gespannt, was diese vorbereitet haben. Als Abschluss gehen wir gemeinsam mit Kerzen in der Hand zum ehemaligen Grenzzaun.

Seien Sie dabei  – und vergessen Sie nicht: Demokratie ist nicht selbstverständlich.

 

Pastorin Inga Millon & Bürgermeister Reinhold Suhrau

Details

Datum:
November 9
Zeit:
15:30 - 19:00

Veranstaltungsort

Johanneskirche Dömitz
Schlüterplatz 8
Dömitz, 19303 Deutschland
+ Google Karte